10 gute Gründe, warum Sie Jim Rickards vertrauen sollten

Jörg Becker hier, Jim Rickards Verleger …

Während ich diese Nachricht an Sie schreibe, ist Jim Rickards in seinem Tactical Operations Center und bereitet sich auf das C.O.B.R.A. Taktische Währungsgewinne Briefing vor, das er Ihnen am 16.10. um genau 13 Uhr schicken wird.

Während Jim Rickards sich vorbereitet, möchte ich kurz übernehmen und Ihnen einige Dinge zeigen.

Falls Sie Jim Rickards gestrige Botschaft verpasst haben sollten, … er hat er einen ziemlichen „Schuss vor den Bug“ abgegeben, wie man so schön sagt.

Er enthüllte:

  • >>Inwieweit die US-Regierung bereits an einer weltweiten „asymmetrischen“ Kriegsführung beteiligt ist …
  • >>Warum unser finanzielles Schicksal vom Ausgang dieses Krieges abhängt. Und er deutete bestimmte Schritte an, die Sie jetzt angehen sollten, um die Kontrolle über Ihre finanzielle und persönliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen …
  • >>Was auf dem Spiel steht, bei mehr als 6,6 Billionen Dollar, die JEDEN TAG in diesem neuen Krieg den Besitzer wechseln. Und am 16.10. um 13 Uhr wird er Ihnen zeigen, wie Sie hiervon profitieren können … und möglicherweise Gewinne aus all diesen Geldbewegungen abschöpfen.

Nun, ich habe das Glück, Jim persönlich zu kennen…

Und wenn Jim redet, höre ich zu

Denn Jim Rickards hat schon in der Vergangenheit immer wieder außergewöhnliche Ereignisse vorhergesagt, die dann genauso eingetreten sind.

Und aufgrund der Erfolgsbilanz seiner unheimlich genauen Vorhersagen höre nicht nur ich auf Jim …

Es sind Zentralbanker aus aller Welt, Wall-Street-Größen, Nachrichtenreporter und Autoren. Sogar die US-Regierung selbst hört auf Jim Rickards Vorhersagen.

Hier sind 10 Gründe, warum Sie wissen sollten, was Jim Rickards über diesen neuen Krieg zu sagen hat, um möglicherweise davon profitieren …

GRUND Nr. 1: Jim Rickards ist Bestsellerautor vieler Bücher über Politik und Wirtschaft … er hat diese fünf Bestseller geschrieben.

GRUND Nr. 2: Wenn Sender wie Fox, CNBC oder Bloomberg wissen wollen, was mit der Weltwirtschaft passieren wird, fragen Sie Jim Rickards.

GRUND Nr. 3: Jim hat mit dem Pentagon, der CIA und dem Direktor des Nationalen Geheimdienstes zusammengearbeitet, um die USA vor externen Bedrohungen zu schützen. Er hat sogar Zugriff auf Unterlagen, die für andere Top-Secret sind. Und er hat sich mit Vier-Sterne-Generälen und NSA-Direktoren wie Michael Hayden, einem ehemaligen General der US Air Force und ehemaligen Direktor der NSA und der CIA, verbrüdert.

GRUND Nr. 4: Jim kennt die Mitglieder der Federal Reserve mit Vornamen, und seit 1977 ist er in die politische Maschinerie von Washington DC eingebunden. Er ist registrierter Lobbyist und leitet die öffentlichen und legislativen Angelegenheiten von Greenwich Capital in Washington D.C. Er hat eng mit den Mitgliedern des Kongresses zusammengearbeitet, um vier wichtige Gesetze durchzusetzen, die das Finanzsystem des Landes geprägt haben.

GRUND Nr. 5: Jim hat sowohl vor dem Repräsentantenhaus als auch vor dem Senat unter Eid ausgesagt. Er wurde sogar zu einem geheimen Gespräch unter vier Augen mit einem Senator gerufen, als niemand sonst anwesend war.

GRUND Nr. 6: Auf nationaler Ebene hat Jim Rickards Sondierungsausschüsse für die Präsidentschaftswahlen gegründet, Umfragen für die Präsidentschaftswahlen durchgeführt, saß im Westflügel des Weißen Hauses und gehörte sogar zum wirtschaftspolitischen Team für John McCains Präsidentschaftskampagne 2008.

GRUND Nr. 7: In den späten 1990er Jahren arbeitete Jim Seite an Seite mit Mitgliedern der Federal Reserve Bank, um Amerika vor einer Bankenkrise in Höhe von 1,3 Billionen Dollar zu retten. Sie hätte die US-Wirtschaft zerstört. Doch dank Jim Rickards Arbeit kam es nicht dazu …

GRUND Nr. 8: Nach dem 11. September arbeitete Jim Rickards mit hochrangigen Militärs im Pentagon und den höchsten Rängen der CIA zusammen, und half ihnen, ein Finanzsystem zu entwickeln, das den nächsten 11. September vorhersagen konnte, indem es ungewöhnliche Handelsaktivitäten bei Aktien von Fluggesellschaften analysierte.

GRUND Nr. 9: Jim hat seine Karriere mit der Vorhersage von Ereignissen begonnen, die die meisten Menschen für „undenkbar“ hielten. Als Jim Rickards zum Beispiel den Zusammenbruch des Immobilienmarktes 2008 vorhersagte, glaubte ihm niemand. Doch drei Wochen später ging Lehman Brothers in Konkurs, Panik machte sich breit, die Märkte stürzten weltweit ab und ruinierten die Renten von Millionen. Die meisten Menschen, die Jim Rickards Warnungen ignorierten, haben bis heute mit den Folgen zu kämpfen.

GRUND Nr.10: Mehr als 82.000 Leser verlassen sich auf Jim Rickards Vorhersagen, um sich über die Geschehnisse in der Weltwirtschaft zu informieren.

Ich bin gerade dabei, nochmal alle Mails von Jim Rickards Lesern durchzugehen, die ich zu seinen Recherchen erhalten habe. Im Laufe des Tages sollten Sie auf Ihr E-Mail-Postfach achten …

Sie werden dann erfahren, warum es sich lohnt, auf das zu hören, was Jim zu sagen hat. Direkt aus seinem Mund für Menschen wie Sie.

Bleiben Sie weiter dabei …

Jörg Becker

Herausgeber von Jim Rickards Strategische Währungsgewinne